Donnerstag, 22. September 2016

Einfaches Installieren von Autodesk Software - "Up & Ready" Webinare zeigen wie

Einfaches Installieren von Autodesk Software, egal ob Ihr Anwender, Händler oder IT-Techniker seid. Das Erste was Ihr macht, wenn Ihr Software von Autodesk gekauft habt, ist es die neue Errungenschaft zu installieren und lizensieren. Von den Grundlagen bis zur fortgeschrittenen Computerverwaltung werden wir den ein oder anderen Tipp oder Trick für Euch haben.

Besucht diese monatliche Webinar-Serie und erweitert Euer "Up & Ready"-Wissen!

Up & Ready Webinare
Dieses Webinar behandelt das Thema „Saubere Neuinstallation auf Windows“ und erklärt anhand von Best Practice Beispielen, wie Autodesk-Produkte vollständig vom Computer zu entfernen sind und die damit verbundenen Auswirkungen auf ihre Funktion.

>>REGISTRIERUNG<<

Es findet statt: Mittwoch, den 28. September 2016 um 10:00 Uhr (CET).

Montag, 19. September 2016

StadtCAD 2017 wird ausgeliefert

Endlich ist es soweit das StadtCAD 2017, wird ab dem 19. September an die Kunden ausgeliefert.

Die entsprechenden Informationen zu den Neuerungen findet ihr bei Eurogis. Dort könnt ihr die Auflistungen als PDF downloaden.


Freitag, 16. September 2016

InfraWorks-Downloads #1: Barrieren/Zäune

Ich hab da was für euch: Nicht das InfraWorks 360 nicht rappelvoll mit Content zum Modellieren wäre... Mir fehlt, oder vielmehr fehlte aber ein bisschen. Zu Beispiel fehlen mir die typischen Einfriedungen unserer Gefilde.  

Macht nix: Ist ja schnell gemacht! Man erstelle eine Textur, welche in ein Material eingepackt wir, welches wiederum in eine Barriere eingebaut wird. Fertig ist der Zaun.

Ich habe gestern Abend auf diesem Wege diverse Zaunstile gebastelt, die ich euch hier und heute hier zum Download anbieten möchte. In diesem Sinne: Meine Einfriedungen sind eure Einfriedungen!

Im Paket enthalten sind Stile für Jägerzäune, ein Maschendrahtzaun und ein paar Sichtschutzzäune. Das Bild ist ein kleiner Vorgeschmack auf was euch im Download-Paket erwartet.

Als nächstes werde ich euch ein paar Straßen-Stile in Anlehnung an die RAS-L basteln. Also: Schaut regelmäßig mal hier vorbei oder besucht uns auf der Intergeo in Hamburg und holt euch die Straßenstile ab.


Dienstag, 13. September 2016

Schnappt euch die letzten Plätze: C3

10 Tage noch, dann heißt es wieder C3 und ein paar wenige Plätze haben wir noch. Ihr habt noch nie was von C3 gehört?! Muss man auch nicht! Muss man live sehen! Auf der C³ | Contelos-CAD-Customer präsentieren wir euch, wie die Jahre zuvor, die neuesten CAD-Trends in den Bereichen Tiefbau, Geoinformation, Anlagen-, Hoch-und Maschinenbau.

Hier könnt ihr euch Tipps & Tricks von anderen Experten holen,  Es werden Kunden Ihre Erfolgsgeschichten erzählen und es wird spannende Vorträge zu den aktuellen Branchentrends geben.

Für das leibliche Wohl und ein erquickendes Raumprogramm wird natürlich wieder gesorgt und auch für Diskussionen & Networking bleibt am 23. September 2016, von 08:00 bis 16:00 Uhr genug Zeit. .

Die Veranstaltung ist für euch natürlich kostenlos und quasi ein Muss für alle Contelos-Kunden. ;-)
Hier findet ihr die Agenda. Hier ein paar Eindrücke vom letzten Jahr:

Freitag, 9. September 2016

InfraWorks 360 Release 2 ist da

Das neue InfraWorks 360 R2 hat sich ganz heimlich ins Autodesk Destop App eingeschlichen und steht nun zum Download zur Verfügung.

Änderungen:


Verbessertes Upgrade und verbesserte Zusammenarbeit
Nach der Aktualisierung von InfraWorks 360 können Benutzer mit der Rolle Admin oder Publizierer (a) für jeden in der Zusammenarbeitsgruppe ein Modell aktualisieren oder (b) eine Kopie eines Modells aktualisieren, um die neue Version von InfraWorks 360 zu testen, während andere in der Gruppe weiterhin mit ihrer aktuellen, nicht aktualisierten Version arbeiten.



Erweiterte Modellierung
-Neue Objekttypen für relevante Bereiche: Parzellen, Grunderwerbsgrenzen, Wegerechte.
-Verwenden Sie Punktwolkendaten, um präzise Gelände zu erstellen und lineare und vertikale Objekte in Ihrem Modell zu extrahieren.
-Weisen Sie extrahierte vertikale Objekte aus Punktwolkendaten zu Stilen im Modell zu, z. B. Bäumen, Straßenlaternen und Verkehrsschildern.



Verbesserung von Ansicht und Präsentation
Ansichten: Verwenden Sie die Optionen im neuen Menü Ansichten (Leiste mit Dienstprogrammen), um schnell zwischen den verschiedenen Ansichten des Modells zu wechseln(Konzept, Konstruktion und Benutzerdefiniert). Sie können eine Reihe von visuellen Einstellungen in jeder Ansicht konfigurieren und speichern, die die Darstellung des Modells und die Navigation sowie das Interaktionsverhalten steuern. 
Visuelle Effekte: Optionen zum Steuern der Visualisierung des Modells und der Interaktion mit dem Modell können in einer Gruppe von Anzeigeeinstellungen festgelegt werden.

Die Registerkarteneinstellungen unter Anwendungsoptionen/Ansicht (Statusleiste, QuickInfos, Links, View Cube, Abstand, Automatischer Zoom auf Auswahl) sind nun auf der Registerkarte Interaktion der Gruppe Ansichtseinstellungen verfügbar. Die Registerkarte Ansicht wird aus den Anwendungsoptionen entfernt.
Mehrere der Registerkartenoptionen unter Anwendungsoptionen/Navigation (Oberirdische Mausnavigation sperren, Statistiken anzeigen, Skizzierte Objekte hervorheben) wurden auf die Registerkarte Interaktion der Gruppe Anzeigeeinstellungen verschoben.

Einheitenkonfiguration: Sie können nun Modelleinheiten nach Kategorie angeben (Einfach, Transport und Struktur). Legen Sie die Vorgabeeinheiten für eine Kategorie fest, wie Einfach, und überschreiben Sie diese Einstellung für einen bestimmten Wert, wie Länge/Abstand. Um Einheiten präzise anzuzeigen, geben Sie die Anzahl der Dezimalstellen für jede Einheit an.

Snapshot: Verwenden Sie das Werkzeug Snapshot, um ein hochwertiges Bild einer Modellansicht zu erstellen. Das Rendering-Werkzeug ist nicht mehr erforderlich und wurde entfernt.

Roadway Design
-Erdarbeiten-Mengen: Für Komponentenstraßen können Sie Abtrags- und Auftragsmengen anzeigen und Abtrags- und Auftragsdaten für Berichte und Analysen exportieren.
-Verbesserungen bei der Straßenrandverschneidung: Wenn Sie die Verschneidungsmethode Feste Neigung verwenden, legen Sie die Verschneidungsparameter und den Materialanzeigestil unabhängig für die rechten und linken Straßenrand-Verschneidungszonen fest.
-Verbesserungen bei der Verkehrssimulation

Verbesserungen bei Drainage Design
Hochwassersimulation:
Verbesserte Ablaufentwurfsanalysen und regelbasierte Modellierung: feinere, bessere Berechnung der Platzierung von Zuläufen und verknüpften Ablaufstrukturen, einschließlich Unterstützung für eine Straße mit mehr als einem Dachprofil und Querneigung für Komponentenstraßen.

Verbesserungen bei Bridge Design
Trägerquerschnitte
Parametrische Brückentafeln und Querschnitte

Mittwoch, 7. September 2016

InfraWorks Fassadenmapping leicht gemacht

Fassadenmapping in InfraWorks ist gar nicht so leicht, wenn man dies mit den normalen Fassadenstilen versucht. Dort kann es mitunter schwierig werden eigne Fassadenstile zu integrieren.
Aber zum Glück gibt es einen einfacherer Weg.
Als ersten brauchen wir ein  entsprechendes Photo der Fassade. Dies müssen wir wenn nötig, noch entsprechend verzerren, so dass wir eine möglichst gerade Fassade bekommen.
Es ist sinnvoll dieses Bild gleich direkt in den Ordner
C:\ProgramData\Autodesk\InfraWorks 360\Resources\LocalLibrary\Shared_Assets\shared_textures\misc zu kopieren, damit wie es in anderen Projekten ebenfalls weiterverwenden können.
Anschließend wird das Bild in der Stilpalette als Material eingebunden. Dort muss auch die benutzte Skalierung eingestellt werden, hinterher ist dies nicht mehr möglich. Wenn diese Arbeit getan ist, muss nur noch das Material auf das entsprechende Gebäude gezogen werden oder man ordnet das Material in den Eigeneschaften dem Haus zu.
Wer das entsprechene Video dazu haben möchte, kann mich einfach anschreiben.





Montag, 5. September 2016

Endlich wieder INTERGEO. Diesmal in Hamburg.


Über 550 Aussteller aus 30 Ländern kommen dieses Jahr vom 11. bis 13. Oktober 2016 auf der diesjährigen INTERGEO in Hamburg zusammen um über die aktuellen Trend der Branche zu informieren und mit Ihnen zu diskutieren. Trends wie: GEOSPATIAL 4.0, BIM, CLOUD, UAV, BIG DATA, GIS SOLUTIONS, SMART CITY, LASER SCANNING

Da dürfen wir natürlich nicht fehlen, denn das sind Themen die auch uns umtreiben. Besucht und diskutiert mit uns über die oben genannten Branchentrends, informiert euch über unsere Lösungsportfolio und erfahrt mehr zu den aktuellen Autodesk-Entwicklungen in der Infrastrukturplanung und Geoinformation.

Hier könnt ihr euch anmelden und einen  Termin mit uns vor Ort  machen, wenn verfügbar bekommt ihr dann auch eine kostenlose Eintrittskarte (nur so lange der Vorrat reicht). Ihr findet uns in Halle A1, Stand F1.077 auf dem Autodesk Stand.